we bring
Industry to Internet
0,00 €*

Dezentrale Systeme mit Livedaten

Um dezentrale Systeme richtig zu steuern sind Livedaten heute unersetzlich. Das com.tom bietet zusammen mit dem com.tom Portal hierzu die perfekte Lösung. Die Datenübertragung erfolgt ereignisgesteuert und bidirektional mit minimalen Reaktionszeiten im Sekundenbereich.

Ein Qualitätsmerkmal von dezentralen Systemen ist die Aktualität der Daten. Wie oft bekomme ich von den verteilten Einheiten neue Informationen und wie schnell reagieren diese auf Befehle von der Zentrale? Der Anspruch ist ganz klar, alle Daten sollen immer aktuell sein und Befehle sofort ausgeführt werden. Das versteht man unter Livedaten und genau das realisiert das com.tom Portal. Die com.tom Geräte melden sich selbständig nach dem Start am Portal an und werden danach automatisch überwacht. Dabei spielt es keine Rolle, wo sich die Geräte befinden oder wie die Internetverbindung, die zur Kommunikation genutzt wird, zustande kommt. Der Dienst funktioniert immer, da ausschließlich http(s) genutzt wird. Auf dem com.tom Portal sind Funktionen wie Kartenansicht, Prozessvisualisserung, Reporting und Alarmhandling bereits integriert. Auch lässt sich über Mobilgeräte auf das Portal zugreifen.

Folgende Features des com.tom RADIO werden genutzt:

Intelligente Energieverteilung (smart Grid)

Im Bereich der Energieerzeugung spielt Kommunikation eine immer größere Rolle. Hier unterstützt das com.tom die gängigen Protokolle in der Energiewirtschaft und schafft damit Durchgängigkeit bis zum kleinsten Teilnehmer.

Mit dem Einläuten der Energiewende rücken das Netz und die Netzstabilität immer mehr in den Fokus. Um die Netze langfristig stabil zu halten, ohne Unmengen in den Neubau zu investieren, ist Kommunikation der Schlüssel. Hier setzt man auf IEC Standards, um auch länderübergreifend agieren zu können. Die com.tom Geräte bieten hier mit dem IEC 60870-5-104 und IEC 61850, den Stand der Technik von heute, aber auch schon für die Zukunft. Das com.tom sammelt Daten und kann schon eine Vorverarbeitung realisieren. Dann werden die relevanten Informationen über den IEC Kommunikationskanal an die Leitwarten geschickt. Damit ist es möglich, alle Arten der Energieerzeugung und Überwachung direkt mit dem Smart Grid zu verbinden.

Folgende Features des com.tom RADIO werden genutzt:

Störmeldungen per SMS verschicken

Die einfachste Form der Alarmierung ist die Versendung von SMS im Störfall. Hierfür bietet das com.tom digitale Eingänge oder auch die direkte Kopplung zu Anlagensteuerungen, um Störzustände auszuwerten.

Für die Anbindung an den Prozess, die Steuerung, den Zähler oder das Gerät verfügt das com.tom über viele verschiedene Schnittstellen und Protokolle. Die Anbindung wird direkt im Webbrowser des com.tom eingestellt und steht dann in der grafischen Programmieroberfläche (WEB-PLC), die sich ebenfalls auf dem Webserver befindet, zur Verfügung. Hier können Werte verglichen, gezählt oder auch einfach verknüpft werden. Je nach Bedingung lassen sich dann bis zu verschiedene SMS Nachrichten versenden. In diesen Nachrichten können auch dynamische Werte aus der WEB-PLC mit übertragen werden. So ist die Realisierung eines individuellen Alarm-Modems extrem einfach.

Folgende Features des com.tom RADIO werden genutzt:

Gesicherter Zugriff im Servicefall - Service Router

Für den Zugriff auf Steuerungen, SPSen, Reglern und Antrieben verfügt das com.tom über einen steuerbaren VPN Client, der es weltweit ermöglicht, direkt mit dem eigenen PC und der jeweiligen Software auf das Gerät vor Ort zuzugreifen.

Service kostet Geld und Servicefahrt noch viel mehr, dadurch wird ein Fernzugriff auf Steuerungen und Geräte immer wichtiger. Das com.tom bietet für die Funktion als Service Router alle Möglichkeiten. Hierzu bieten wir den com.tom easyOpenVPN Server. Mit diesem Server verbinden sich die com.tom Geräte und die PCs, so dass ein virtuelles Netzwerk entsteht. Über die Ethernet Schnittstelle des com.toms können nun Steuerungen und Geräte erreicht werden. Dafür steht ein NAT Router mit allen gängigen Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. Auch ein DHCP Server zur automatischen Konfiguration von Clients ist vorhanden. Somit lassen sich zum Beispiel Steuerungen so programmieren, als wäre man direkt vor Ort. Geräte, die nur eine COM Schnittstelle haben, können auch mit Hilfe des integrierten COM Servers des com.tom angesprochen werden. Somit ist das com.tom Gerät mit dem com.tom easyOpenVPN Server die perfekte Lösung für jede Art von Fernwartung.

Folgende Features des com.tom RADIO werden genutzt:

Copyright © 2017 Beck IPC GmbH. Alle Rechte vorbehalten